Tipps zum Holz fräsen

ANZEIGE

Holz Fräsen leicht gemacht

Holz kannst Du leicht fräsen und drehen, wenn Du bei diesem natürlichen Werkstoff seine Besonderheiten berücksichtigst. Holz ist ein gewachsener Rohstoff und ist auf andere Weise zu zerspanen, wie Metall oder Kunststoff.

Folgende Tipps solltet Ihr bei der Holzbearbeitung berücksichtigen

  • Scharfe Fräser verwenden
  • Trockenes Holz verwenden
  • Die CNC Fräsmaschine vor der Holzbearbeitung vollständig von Öl und KSS reinigen
  • Holz benötigt hohe Schnittgeschwindigkeiten (je höher desto besser)
  • Bei zu geringer Schnittgeschwindigkeit und stumpfen Fräsern wird das Holz verbrennen
  • Die Absaugung nur Einschalten, falls diese für Holzstaub geeignet ist
  • Achtung: Holzstaub ist beim Einatmen gesundheitsschädlich und entflammbar. Kommt Ihr in Kontakt mit dem Holzstaub, bitte eine Feinstaubmaske tragen.

Grundsätzlich unterscheidet man die Holzarten in weiches Holz und hartes Holz. Zu weichem Holz rechnet man Balsaholz, wie es im Modellbau verwendet wird, aber auch Fichtenholz, welches häufig im Möbelbau Verwendung findet. Hartes Holz hingegen ist z.B. Buchenholz, Eichenholz und Teakholz.

Weiches Holz Fräsen

Weiches Holz muss sehr vorsichtig eingespannt werden, da es leicht brechen kann. Es sollte, wenn möglich, an der kürzesten Stelle eingespannt werden, um die Gefahr des Brechens beim Bearbeiten durch das rotierende Fräswerkzeug zu verringern. Bei weichem Holz kann es bei zu großem Vorschub oder / und zu langsamer Drehgeschwindigkeit des Spanwerkzeugs zum Verkanten des Werkzeugs mit dem Werkstück kommen. In dem Fall sollte das Werkstück umgespannt werden und von anderer Richtung nochmal angefräst werden.

Hartes Holz fräsen – was muss beachtet werden?

Hartes Holz kann etwas fester eingespannt werden, da es eine höhere Festigkeit besitzt. Somit ist für die Bearbeitung von Holz weniger Fingerspitzengefühl notwendig. Die Fräserbeanspruchung bei Hartholz ist höher als bei weichem Holz, auch sollte man nur scharfe Fräser verwenden, damit die Schnittkanten nicht verbrennen oder ausreißen und optisch gut aussehen.

Allgemeine Hinweise zum Fräsen von Holz

Holz wird grundsätzlich ohne Kühlschmierstoff und mit hoher Schnittgeschwindigkeit gefräst. Aufgrund dessen, dass Holz ein schlechter Wärmeleiter ist und an den Werkzeugoberflächen hohe Temperaturen auftreten, müssen Vorschub und Frästiefe so gewählt werden, dass die Oberflächen keine Brandspuren aufweisen. Vor allem wenn die Schnittgeschwindigkeit zu niedrig ist, wird die Oberfläche verbrennen.
Auch ist bei den Werkzeugen zu beachten, dass bei Holzfräsern – im Gegensatz zu Metallfräsern – immer auf einen positiven Spanwinkel und auf größere Spankammern geachtet werden muss.
Schaut vor der Bearbeitung von Holz darauf, dass im Werkstück möglichst wenig Astgabelungen oder deren Ansätze sind. Zum einen befinden sich hier große Härteunterschiede im Material, zum anderen können sich die Astlöcher während der Bearbeitung aus dem Brett herauslösen.

Anwendungsbeispiele zum Fräsen von Holz

  • Flugzeugmodellbau (Balsaholz)
  • Möbelbau
  • Holzspielzeug
  • Holzmodelle (Architektur)
  • Holzschilder

 

Andere Leser interessierten sich auch für folgende Beiträge:

Blogbeitrag: Spannkraft berechnen

Grundlagen zum Fräswerkzeug

ANZEIGE

Du willst noch mehr nützliche Tipps?

Tritt jetzt 200 Abonennten bei

CNC Fräsen leicht gemacht!
Die besten Tipps und Tricks kostenlos per E-Mail


 
   Keine Sorge. Spam ist für Affen. Aber wir sind echte Macher!
 
4 Comments

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de by Toni