Eigenbau CNC Fräse

ANZEIGE

Bericht Eigenbau CNC Fräse (Teil 1)

Vor einem Monat habe ich mir ein neues Projekt in den Kopf gesetzt: Die Fertigung einer Eigenbau CNC Fräse. Inspiriert hat mich vor allem das Forum von Peter. (Link zu www.cncecke.de). Nach einer ersten Vorauslegung habe ich bereits einige Teile bestellt. Diese Woche sind die ersten Eigenbau CNC Fräskomponenten bereits angekommen:

1 – Antriebsmotoren der Eigenbau CNC Fräse

Schrittmotor der Eigenbau CNC Fräse

Bild 1: High-Torque Schrittmotor ISEL SM60L

Für den Vorschub von X-Y und Z-Achse will ich Kugelgewindespindeln mit einer Steigung von 5 einsetzen. Für diese drei Achsen habe ich jetzt drei gleiche Schrittmotoren von Isel bestellt (s. Bild1). Diese Schrittmotoren haben ein Haltemoment von 3,0 Nm und bringen mehr als ausreichend Kraft für die Vorschubachsen meiner Eigenbau CNC Fräse.
Hier findest Du mehr zur Auslegung von Schrittmotoren.

2- Spannungsversorgung für die Antriebsmotoren der Eigenbau CNC Fräse

Spannungsversorgung 48 V

Bild 2: Schaltnetzteil SP320-48-6,7A von Mean-Well mit 48 V

Als Steuerung werde ich eine bewährte TripleBeast einsetzen. Als Spannungsversorgung habe ich mir das in Bild 2 gezeigte Schaltnetzteil von Mean Well gekauft. Mean Well ist ein chinesischer Hersteller von Schaltnetzteilen, welche äußerst günstig und qualitativ dennoch sehr brauchbar sind.

Dieses Schaltnetzteil ist kurzschlusssicher, überspannungsfest und schaltet bei Übertemperatur ab. Ein weiterer positiver Effekt den ich bemerkt habe:  Vor den elektrischen Anschlüssen ist eine Kunststoffabdeckung. Die Abdeckung verhindert ein versehentliches Berühren der stromführenden Kontakte.

Schaltentzteil 48 V der Eigenbau CNC Fräse

Bild 3: Schaltnetzteil 48 V – Front

Das Schaltnetzteil besitzt an der Front jeweils 3 Anschlüsse für + und -. Außerdem sind drei Anschlüsse für die Erdung, den Leiter und den Nichtleiter vorhanden. Für den späteren Anschluss muss ich mir noch überlegen, wo ich den Not-Aus Schalter und die Sicherungen im Kreis anschließen will.

3 – Bearbeitungsspindel für meine Eigenbau CNC Fräse

Als Bearbeitungsspindel habe ich mir eine wassergekühlte 1,5 kW HF-Spindel zugelegt (Bild 4). Diese sollte genug Power haben um neben Holz auch Aluminium Fräsen zu können. Die Einzelteile für die Wasserkühlung und den Frequenzumrichter stehen ganz oben auf meiner Einkaufsliste. Parallel bin ich auch noch am Eigenbau einer Frässpindel dran. Man darf gespannt bleiben!

Spindel 1,5kW

Bild 4: Frässpindel mit 1,5 kW Leistung und Wasserkühlung

Falls Euch dieser Beitrag gefallen hat, so hinterlasst mir doch bitte eine kurze Nachricht und gebt mir noch schnell ein Like auf Facebook. Vielleicht interessiert Euch ja auch mein Beitrag zu CNC Fräse Bausatz, in welchem ich verschiedene günstige Bausätze vorstelle. Und jetzt geht es weiter zu CNC Fräse Eigenbau – Teil 2

ANZEIGE

Du willst noch mehr nützliche Tipps?

Tritt jetzt 200 Abonennten bei

CNC Fräsen leicht gemacht!
Die besten Tipps und Tricks kostenlos per E-Mail


 
   Keine Sorge. Spam ist für Affen. Aber wir sind echte Macher!
 
5 Comments

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de by Toni